Curtis Fressi, die 2te

Dosenfutter war der Renner!

Ich ging in die Küche, holte die Probe-Dose raus, öffnete den Deckel und der Hund kam mit hocherhobenem Kopf und langer Nase – „Ooohhh, was riecht denn hier so fein?“ – angeflitzt. Setzte sich in die Küche und war voller Vorfreude auf sein Fressi. Konnte sich kaum beherrschen, stürzte sich auf sein DoFu. So kannte ich das aus dem Fernsehen, so hatte ich mir die Fütteraktion vorstellt. Sehr schön!

Nun gut, ich mal wieder zum Tierladen gefahren und stundenlang alle Inhaltsstoffe aller Dosenfutter verglichen, einige DoFu’s als akzeptabel bewertet und testweise mit nach Hause genommen. Riesenfreude im Napf, jeden Tag, ekstatischer Hund. Sehr schön. So macht Füttern richtig Spaß!

Ich also zum Tierladen gefahren und größere Mengen verschiedener, ernährungswissenschaftlich empfohlener Dosenfutter gekauft, das Tier soll ja Abwechslung in seinem Napf haben.

Riesenfreude, ekstatischer Hund, schmatz, schmatz, schmatz. Napf leer.

Nachgebunkert.

Curtis schleckt den Napf aus, blitzeblank, könnte wieder in den Schrank.

Nachgebunkert. Riesenmengen.

Curtis – komm, Fressi!!!

Na gut, ich komme dann mal gucken.

Hä?

Hmmm, was auch immer das in meinem Napf ist, es riecht komisch!

Hä?

Ich mag das nicht!

Hä?

Hast Du nichts anderes?

Nein, habe ich nicht. Entweder Du frisst Dein Fressi auch heute – gestern, vorgestern und vorvorgestern war das der Hit! – oder Du musst hungern.

Dann hungere ich eben, das Fressi ist ekelig.

Frauchen schlaut sich mal wieder auf und hat die Bombenidee: Frisches Gemüse dazu!

Lecker! Schmatz, schmatz. Schleck Napf aus.

So macht füttern Spaß, gesund und lecker – was will der Halter mehr?

Wie jetzt, Gemüse? Gemüse ist widerlich, ich mag kein Gemüse!

Hä?

Hungerstreik.

Idee: Gemüse kochen!

Lecker! Schmatz, schmatz, schmatz.

Igitt, schüttel – wie ist das ekelig!

Hungerstreik.

Idee: Brühe drüber!

Lecker! Schmatz, schmatz, schmatz.

Schlabber Brühe auf. Fressi aber bleibt im Napf.

Hungerstreik.

10 bis 20 weitere Experimente. Hoffnungslos, der Hund hungert lieber fast eine Woche als das er das Fressi annimmt, frisst nur so viel, dass er nicht schwach umfällt.

Was tun?

BARF!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.