Curtis und seine Pappen

Wer diesen Blog von Angang an gelesen hat, der weiss das sich Curtis nicht für viele Dinge so richtig begeistern kann… Stöckchen, Bälle etc. sind ihm schnurz, sein Spielzeug interessiert ihn kaum bis überhaupt nicht und Socken, Schuhe etc. schleppt er nur als Übersprungshandlung herum wenn er denn doch einmal alleine sein sollte. Er buddelt draussen auch keine Löcher. Nichts von all diesen Vergnügungen begeistert meinen Curtis.

Umso mehr hat mich seine Freude an den Pappen überrascht!

‘Pappen’ werden von manchen Versandhändlern mittlerweile anstelle von Luftpolsterfolien verwendet. ‘Pappen’ bestehen aus sehr festem Packpapier, werden in sich verdreht und zusammengeknautscht und füllen den leeren Platz im Versandkarton aus. Als ich vor einiger Zeit mehrere Lieferungen mit Pappen bekam, warf ich die Pappen auf den Boden um für Curtis ein paar Leckerlies darin zu verstecken. Er hat die Leckerlies (selbstgetrocknete Stückchen Pferdefleisch) auch begeistert gesucht, grosse Freude. Nicht unerwartet.

Völlig unerwartet war dann aber das, was danach passierte… Curtis machte sich über die Pappen her, wühlte und buddelte, kramte und rangelte, steckte seinen Nase in die Pappen, stellte sich auf manche drauf und fing an, mit den Zähnen daran zu zerren. Kurzgesagt: Mein Curtis war völlig ausser Rand und Band, die Pappen schlugen ein wie einen Bombe! Es ist komplett unnötig Leckerlies in den Pappen zu verstecken – er liebt die Pappen auch so und baut sich höhlenartige Nester (stopft alles halb unter die Couch und zwängt sich rein), bereitet sich ein feines Bettchen – was auch immer ein Hund draussen im Garten mit Erde und Laub anstellen könnte – Curtis nimmt dafür die Pappen!

Ein Riesenspaß

Und ich freue mich endlich einmal was gefunden zu haben, das meinen Curtis wirklich entzückt!

… leider sind die Pappen jetzt schon ganz platt und weich vom vielen Bespieltwerden. Ich gucke immer im Altpapiercontainer nach neuen Pappen, werde aber selten fündig.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.