Dienstübergabe

Es gibt nicht viele Hunde auf dem Gartengelände (gut ist es), schräg hinter der Parzelle der Freunde scheint gelegentlich mal ein Hund zu Besuch zu kommen (der ist aber unauffällig), vorne in der Reihe residiert jedoch ein kleiner Hund, etwa Malteser Größe. Dieser Hund und Curtis haben sich jetzt den Wachdienst aufgeteilt- es wäre riesenlustig wenn es nicht so ein Krawall wäre…

Wie auf dem ersten Foto zum Gartenthema zu sehen, haben die Freunde eine Terrasse von der aus mein Curtis den Weg ziemlich gut einsehen kann; wir kommen an, Curtis tritt den Wachdienst an und verbellt jeden, der den Weg entlang geht. Enthusiastisch, lautstark, gnadenlos und immer und immer wieder. Seufz. Er springt auch über den Zaun auf das Nachbargrundstück (der Nachbar findet das toll und bewundert die Eleganz und Leichtigkeit mit der Curtis in einem Riesensatz über den Zaun hopst, in rasendem Tempo zum Gartentor sprintet um von dort aus die ahnungslosen Fußgänger zu verbellen).

Wenn der kleine Hund von weiter vorne da ist, läuft die Sache noch etwas spektakulärer ab. Fußgänger betritt den Weg, der kleine Hund bellt wie blöde (von der Sicherheit des Grundstücks aus. Einmal ‘Buh’ und der Knirps würde zu Mutti flitzen). Curtis rennt aufgeregt die Terrasse auf und ab, Kopf schräg gelegt, achtet auf den Knirps. ‘Keine Sorge! Ich übernehme gleich – lass den erst mal herkommen!!!’. Mensch entfernt sich aus dem Reich des Knirpses, eine Sekunde Ruhe (‘Uff’) und Curtis übernimmt.

Ruhe vor dem Sturm

‘Wuff wuff Wuff Wuff’…

Seufz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.