Yeni

Nachdem Curtis’ Freund Pepe gestorben war, gab es eine große Lücke in Anja’s Leben; Anja kam zwar immer mal mit uns und wir gingen alle gemeinsam in den Wald, ein neuer Hund kam aber noch nicht in Frage, Anja’s Herz musste erst wieder frei werden. Anja nahm in der Zeit Pflegehunde bei sich auf und kümmerte sich hhingebungsvoll aber unverliebt um die Hunde. Wenn die Zeit reif sei, würde sie sich um einen neuen Hund bemühen, die Zeit sei aber noch nicht reif…

Und dann bekam ich eine Mal “Ich bin schockverliebt, was sagst Du zu diesem Hund?” Und so zog Yeni bei Anja ein.

Yeni ist schon eine ganz besondere Marke: Sie ist recht klein und wiegt auch nur knapp 9 Kilo  – ihr Energieniveau reicht aber ganz locker noch für einen grossen Hund mit, wie so viel Energie in den kleinen Hund passt ist ein absolutes Rätsel. Yeni leidet sehr unter Trennungsängsten – und kann in wenigen Minuten das ganze Haus zusammenbellen – keine schlechte Leistung für einen Knirps (deshalb kommt sich auch immer zu uns zu Besuch wenn Frauchen sie wirklich mal nicht mitnehmen kann). Yeni kann irre schnell laufen, nur die Gesetze der Schwerkraft halten sie noch am Boden, und sie ist für ein Mädel recht verfressen – zweifellos würde Yeni ratzfatz den doppelten Rittberger rückwärts lernen wenn es dafür einen leckeren Snack gibt. Sie badet auch sehr gerne, bevorzugt offenbar in Pfützen denn da kann man gleichzeitig schlabbern und denn Bauch kühlen und auch noch was für die Schönheit tun…

Yeni hat nämlich die Kraft der Erden für sich entdeckt!

Wir sind mal wieder im tiefen Wald, nach reichlich Regen gab es reichlich Pfützen – gross, tief, schlammig. Herrlich geeignet zum Trinken und Kühlen der heissgelaufenen Pfoten. Nach der gefühlt 27 Pfütze kam Yeni denn auf die tolle Idee mal zu gucken, was es denn so unter Wasser gibt?

Nichts.

Echt nichts? Besser noch mal gucken. Wasseranwendungen sind zudem auch sehr gesund, das wusste schon Pfarrer Kneipp.

Kommt hoch, leicht verschlammte Nase und Ohren, grüne Entengrütze auf dem Nasenrücken. Halbschön. Noch mal unter Wasser  – und so sah Yeni dann aus, auf dem Weg zu vollkommener Schönheit (die Anwendung sollte wohl noch einwirken aber Yeni’s Frauchen hat da einen Strich durch die Rechnung gemacht):

mai-2016-schmuddelkindMan muss Yeni einfach liebhaben!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.