Dänemarkurlaub 2016

Trotz des ganzen Gebells durfte Curtis auch im nächsten Jahr wieder mit nach Dänemark. Dieser Urlaub mit den Freunden und Curtis gestaltete sich denn auch einfacher – zur Freude aller erkannte Curtis jeden Mitreisenden wieder, jeden Tag. Es mag natürlich geholfen haben, dass wir uns auch so dann und wann mal treffen und nicht nur in Dänemark. Egal, Curtis erkannte alle wieder, alle waren happy und alles war fein.

Wir waren im selben Haus wie im Vorjahr, Curtis marschierte zielstrebig in unser Zimmer, erforschte den den Rest des Hauses und war zufrieden, alles war wie gehabt, in Dänemark ändert sich so schnell nix. Er war so zufrieden, dass er Bespaßungsprogramm für alle Mitreisenden angeboten hat. Es gab im Angebot:

  • Freundliche Beachtung aller Reisenden durch Zucken des Oberlids oder Heben des Kopfes; da sich jedoch alle an das enthusiastische, völlig tageszeitunabhängige Verbellen jedes Einzelnen im Vorjahr erinnerten, war der Kummer ob der geringen Reaktion sehr gering.
  • Beflauschen des harten Holz- und Fliesenbodens mit kuschelig weichem, gemütlich warmem Fell. Wer zuerst kam, bekam auch etwas von dem feinen Fell unter die Socken, danach war es alle denn Curtis fusselt kaum noch seitdem ich ihn Barfe.
  • Verteilen von Fressi grosszügig in der Küche, jeder war eingeladen auch mal den Fußboden zu lecken. Dieser Programmpunkt blieb trotz BARF völlig unverändert, Curtis Tischmanieren lassen noch immer sehr zu wünschen übrig. Das Interesse an diesem Angebot war gleich null.
  • Benetzen des Bodens mit Wasser aus dem Trinknapf zur Verbesserung des Raumklimas. Auch hier ist noch viel Luft nach oben, Curtis trinkt weiträumig um den Napf herum.
  • Zurverfügungstellen von Bauch und Leistengegend zwecks Auslebens des menschlichen Kuscheltriebs. Dieser Punkt hat sich eher noch erweitert, Curtis lässt sich jederzeit kahlstreicheln. Dies war denn auch der einzige Programmpunkt der gerne angenommen wurde.

maerz-2016-daenemark-15

Und der absolute Höhepunkt stand auch wieder im Programm:

  • Kilometerlange Wanderungen über Strand und Düne, völlig unabhängig vom Wetter.
  • Morgens früh und als Zusatzangebot auch Nachmittags damit jeder eine Gelegenheit hat auf seine Schritte zu kommen und am Erhalt der mühsam über 50+ Jahre angearbeiteten Figur zu arbeiten.

maerz-2016-daenemark-16

Na, ist das nix???

Man darf gespannt sein wie 2017 wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.